• Beim LF-L (Löschgruppenfahrzeug-Logistik) handelt es sich um ein Universalfahrzeug, welches speziell für die Feuerwehr Dortmund entwickelt wurde.

    Jedes LF-L verfügt über eine feuerwehrtechnische Grundausrüstung, welche zur Brandabwehr und zur leichten technischen Hilfeleistung dient. Zudem kann dieses Fahrzeug je nach Sonderaufgabe (Dekon, Löschwasserversorgung, etc.) mittels Rollcontainern erweitert werden.

    Der Mix aus Fahrgestell und Aufbau ist ein absolutes Unikat. Auf einem 2-achsigen Allrad-Fahrgestell wurde eine Gruppenkabine (1/8/9) und ein Kofferaufbau mit Ladebordwand montiert.
    Auch die Mitschiffs eingebaute FLP ist eine Spezialität.

    Von diesen Fahrzeugtyp sind bisher 7 Fahrzeuge bei der Freiwilligen Feuerwehr Dortmund in Dienst:


    - Bei den Löschzügen 11 und 18 der FF Dortmund mit Rollcontainern zur DekonP(ersonen/Personal) als Erweiterung zu deren DekonP-Fahrzeugen


    - Bei den Löschzügen 23 und 24 der FF Dortmund mit Rollcontainern zur DekonG(eräte)


    - Bei den Löschzügen 15, 20 und 22 der FF Dortmund mit Rollcontainern zur Löschwasserversorgung/-förderung


    [hl=1][/hl]

    1 Besonderheiten des Fahrzeugs

    • Brandschutzbeladung
    • Ladefläche mit Ladebordwand
    • Stromerzeuger
    • Vierteilige Steckleiter
    • Verkehrswarnanlage am Heck
    • LED-Blitzer statt Heckblaulicht
    • alle 4 Pressluftatmer in der Mannschaftskabine verlastet
    • Allradfahrgestell
    • geländefähig
    • Optional: Rollwagen mit Unwetterbeladung (Kettensäge, Pumpe)


    2 Technische Daten




    Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h
    Leistung: 188 kW (256 PS) bei 2200 U/min
    Hubraum: 6,3l
    Getriebe: 6 Gang Schaltgetriebe
    Löschwassertank: 750l
    Sitzplätze: 9
    Masse: L: 7,8m B: 2,5m H: 3,3m
    Leermasse: 8,79t
    Zulässige Gesamtmasse: 13,5t

Teilen